Material – Headline
Die Schriftstellerin Adelle Waldman schrieb einen entlarvenden Roman über Sexismus in intellektuellen Kreisen. Nun ist sie einer der Stars der New Yorker Literaturszene. Zigarettenspitze, Cocktailglas und geschlitztes Kleid entsprechen dem Klischee der Jazzsängerin. Der deutsche Nachwuchs hat damit nicht mehr viel am Hut. Es geht voran. Eine Feminismus-Debatte? Gerne. Aber wir sollten lieber über die Auflösung von Machtverhältnissen und diskriminierenden Strukturen reden, als Stilfragen zu diskutieren. In den Museen ist die Pop-Art derzeit so beliebt wie schon lange nicht mehr. Dabei wird sie in ihrer Bedeutung gerade abgelöst von einer neuen Bewegung: dem Avant Pop. Hat Hollywood die Folter salonfähig gemacht? Der Bericht des US-Senats liest sich wie das Drehbuch zu einer der vielen Erfolgsserien und eines Kinofilms. Sparen und trotzdem zukunftsfähig bleiben: Wie viele “Schunkelshows” passen zu den Öffentlich-Rechtlichen und was sollen die Sender eigentlich leisten? Nicki Minaj gehört zu den größten Blenderinnen des Popgeschäfts. Ausgerechnet von ihr wird oft mehr Authentizität gefordert. Ihr neues Album gibt zaghaft nach. Das Bundesverfassungsgericht hat die Umwandlung des insolventen Suhrkamp Verlags in eine AG genehmigt. Ein jahrelanger Machtkampf in dem Verlag geht damit zuende. Was muss unter den Weihnachtsbaum? Daniel Kehlmann, Ildikó von Kürthy, Martin Walser und 17 weitere Schriftsteller verraten, welche Bücher besonders gut ankommen. Thomas Sarbacher entführt uns in die Welt der Damenmode und deren Verlockungen. Die Passage aus Zolas Roman ist der Abschluss der Lesungen zum Thema Konsum.