Material – Headline
Für den Beatnik Will McBride war Berlin in den Fünfzigern ein fabelhafter Ort. Mit seiner Leica fing er in der Frontstadt des Kalten Kriegs jugendliche Freiheit ein. Der Kabarettist Dieter Nuhr wurde wegen religiöser “Hetze” angezeigt. Es ist unselig, dass die Debatte über den Islam nicht politisch geführt wird. Kaum eine andere Band wird so angefeindet wie U2. Ein Gespräch mit dem Sänger Bono über die herbe Kritik an seiner Kooperation mit Apple und die Zukunft der Musik. Frank Tagliano hat mehr Falten als Tony Soprano und bereichert das Mafia-Genre um nordischen Humor. Die wunderbare Serie “Lilyhammer” ist nun auch auf arte zu sehen. “Der Samurai” handelt vom Schrecken in Vorgärten, Wölfen und dem fremden Ich ? und fegt alle Zweifel an der Fähigkeit deutscher Filmemacher zum kreativen Horror weg. Fundamentalismus begegnet uns heute überall. Nicht nur in religiösen Zusammenhängen. Während einer Veranstaltung der Zeugen Jehovas wurde unserem Autor einiges klar. In Warschau hat das neue Museum der Geschichte der polnischen Juden eröffnet. Es zeigt, wie man einen Riss nicht heilt, aber lindert. Tausende Rechtsextreme randalieren in Köln, und der Innenminister findet seine innere Ruhe: Ein bisschen was tun, ja, aber eigentlich ist doch alles in Ordnung, nicht? Wo hört der Mensch auf, wo beginnt die Maschine? Der junge venezolanische Produzent Arca macht nervenaufreibende Laptop-Musik. Und entfernt sich selbst aus ihr. Martha Nussbaum nimmt positive Gefühle als politische Kraft ernst. In ihrem neuen Buch will sie zeigen, dass Mitgefühl wichtig ist, um Gerechtigkeit zu schaffen.